Aktuelle Zeit: 10. Dez 2016, 07:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kriterien für die Namen eurer Figuren?
BeitragVerfasst: 23. Okt 2010, 16:49 
Offline
Administration
Administration
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 256
Wohnort: Limburg an der Lahn
Geschlecht: weiblich
Nach welchen Kriterien such ihr den Namen für eure Figuren aus?


Wenn ihr mit einer Geschichte beginnt und nach geeignete Namen für eure Figuren sucht, nach welchen Kriterien sucht ihr diese dann aus?

Geht ihr nach dem Klang des Namens?
Achtet ihr auf die Bedeutung, die sich hinter einem Namen versteckt?
Versucht ihr, dass der Name zu den Charaktereigenschaften passt?
Nehmt ihr vielleicht Namen aus eurem Bekanntenkreis?

oder, oder, oder....

Ich mache mal den Anfang, wie sich meine Namensfindungen abspielen:

Meine Geschicht spielt ja in Irland.
Also war es mir wichtig, typisch irische Namen zu finden. Das gilt für Vor- und Familiennamen.
Ich habe dazu sogar einige Bekannte genervt, die eine Zeitlang in Irland gelebt haben und sie gefragt, welche typische Namen ihnen in Bezug auf Irland als erstes einfallen.
Nachdem ich eine wirklichs sehr lange Liste aller irischen Namen hatte, ahbe ich im Netz nach den Bedeutungen dieser Namen gesucht und habe sie dann dementsprechend den einzelnen Figuren zugeordnet.

So ist die Bedeutung von Jocelyn Montgomery (kurz Joy genannt) folgende:

Jocelyn = Kämpferin/Kriegerin
Joy = die Freude
Montgomery = Hügel der Macht

So ist hat jeder meiner Charakteren einen Namen mit entsprechender Bedeutung bekommen.

Patricks Nachname "Blackburn" ist eine Anspielung auf seine schwarze Haare.

Blackburn = schwarzer Bach

Ich bin gespannt, wie es sich bei euch mit der Namensgebung verhält.

Zauberhafte Grüße
Steffi

_________________
Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle!


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kriterien für die Namen eurer Figuren?
BeitragVerfasst: 23. Okt 2010, 17:36 
Offline
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 164
Geschlecht: weiblich
Also bei mir ist das mal so mal so.
Wenn die Person, um die es geht, was Besonderes kann, unglaublich wichtig ist (neben den Hauptrollen natürlich) oder sich sonst irgendwie abhebt, dann geh ich nach den Bedeutungen der Namen.
Doch das kommt bei mir relativ selten vor. Denn ich persönlich gehe als Leser eines Buches nicht direkt an den Computer und google die Beudetung des Namens :mrgreen: Doch manchmal ist es für mich als Schreiberling interessanter zu wissen, dass der Name meiner Figur eine bestimmte Bedeutung inne hat, mit der sie sich identifizieren kann.

Zum Beispiel in meiner Geschichte für den NaNo.
Meine Hauptperson heißt "Melanie" Das bedeutet "schwarze" oder "die Schwarze, die Dunkle".
Ähnlich wie bei dir, Steffi, bezieht sich das auf ihre Haarfarbe, andererseits aber auch auf die Geschichte an sich.
Viel will ich jetzt nicht verraten, aber es ist so, dass sie durch einen Zufall bemerkt, dass es auch eine andere Welt gibt, in der das Gegenstück zu einem ist. Sozusagen: Sie ist gut und der anderen Welt ist ihr "böser Zwilling". Nur hat sie kein Gegenstück aus bestimmten Gründen, die ich jetzt hier nicht sage ;)
Ihr "Gegenstück" - was rein theoretisch ja dann böse sein müsste - ist charakteristisch genau so wie sie und "die Dunkle" könnte sich dann auf ihren Werdegang beziehen.
Okay, das ist jetzt etwas kompliziert :D Aber ich wollte damit nur sagen, dass ich unter Anderem auch auf die Bedeutung von Namen achte.

In meinem schon fertigen Roman allerdings habe ich nicht auf die Bedeutung geachtet.
Da habe ich auf den klang und die passende Zeit geachtet *hust* Vampir-Roman *hust*
Beispiel: Meine Hauptfigur in dem Roman heißt "Jenna". Ich habe gerade mal nach der Bedeutung gesucht und ich fand, dass das eine andere Form von "Jenny/Jenni" ist und dass das "weiß" bedeutet.
Die Bedeutung hat in dem Roman keine Rolle gespielt. Hier ging es alleine um den Klang, wenn der Name fällt.

Namen aus dem Bekanntenkreis versuche ich allerdings zu vermeiden. Mir ist nämlich aufgefallen: Wenn ich einen Namen von einem meiner Bekannten in einer Geschichte verwende, denkt er automatisch, ich würde ihn mit dieser Peron in Verbindung bringen. Er denkt, ich hätte in dieser Situation (z.B. bei der Namenauswahl des Bösen) an ihn gedacht - was ich auf eine abstrakte Art und Weise ja auch getan habe - und könnte das missverstehen.
Deswegen bin ich bei Namengebung aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis sehr vorsichig :)

Man sieht also, dass ich verschieden Arten der Namensfindung benutze. Ganz abgesehen davon, dass ich mich damit immer unglaublich schwer tue :D

LG
Jules

_________________
My best friend gave me the best advice; he said: "Each day's a gift and not a given right" (Nickelback)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kriterien für die Namen eurer Figuren?
BeitragVerfasst: 23. Okt 2010, 17:46 
Offline
Administration
Administration
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 256
Wohnort: Limburg an der Lahn
Geschlecht: weiblich
Oh, da kann ich ein Lied von Singen.
Für die wichtigsten Namen meiner Geschichte, sprich Joy, Patrick, Nicholas, Maureen, Kilian, Caiden, Dylan, Ian, Duncan, Connor, Shane und Anne habe ich über ZWEI WOCHEN nur für die Namen gebraucht.

Und Jules, ich gebe dir absolut Recht, wenn du sagst, dass es den Leser in der Regel nicht interessiert und er jeden Namen und dessen Bedeutung googlet, aber mir waren die Bedeutung für jeden meiner Figuren sehr wichtig.

Bei den Nebenfiguren (Angestellte und Co) mache ich im übrigen auch nicht diesen Aufwand, da habe ich einfach die Namen meiner Liste verwendet, die noch übrig waren. ;)

_________________
Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle!


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kriterien für die Namen eurer Figuren?
BeitragVerfasst: 19. Dez 2010, 20:55 
Offline
Laie
Laie

Registriert: 12.2010
Beiträge: 46
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Das Thema ist schon etwas älter, aber ich fand es gerade sehr spannend zu lesen, wie das bei euch so ist.
Ich tue mich oft so schwer mit Namen. Manchmal springt mir ein Name in den Kopf, noch bevor es eine Geschichte dazu gibt. Ich habe zum Beispiel vor einiger Zeit mal mit einer Fantasy-Geschichte angefangen, deren Hauptcharakter von der ersten Zeile an den - wie ich finde - passenden Namen hatte.
Aber meistens tue ich mich mit Namen eher schwer. Vor allem, wenn es um Menschen geht, die schlecht/böse/negativ sind. "Nicht gute" Namen finde ich so schwierig zu finden. Ich mag es nicht, wenn man schon beim ersten Lesekontakt mit dem Namen erkennt, dass es sich um einen Bösen handelt. Noch schwieriger ist es bei Charakteren, deren Gesinnung (zumindest dem Leser) auch noch möglichst lange unklar bleiben soll.
Der fiese Typ aus meiner Fantasy-Geschichte hat bis heute keinen Namen, sondern nur einen Arbeitstitel, damit ich beim Schreiben kein XXX setzen muss. Ich schätze, falls ich das Ding irgendwann wirklich zu Ende schreibe (momentan "ruht" das ganze und wartet auf Wiederbelebung), wird dieser Name wohl das letzte sein, was ich vor Absenden an einen Testleser schnell noch ergänzen werde...

@Steffi
Wow, ich fand deine Erläuterung für deine Jocelyn Montgomery ziemlich beeindruckend. Hat mir gerade vor Augen geführt, wie wenig Gedanken ich selbst bisher an das Thema Namensgebung meiner Charaktere verwendet habe. Vielleicht sollte ich hier mal ein wenig gründlicher werden. 8-)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kriterien für die Namen eurer Figuren?
BeitragVerfasst: 20. Dez 2010, 13:08 
Offline
Gelegenheitsposterin
Gelegenheitsposterin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 68
Wohnort: Greenock, Scotland
Geschlecht: weiblich
Also bei mir ist das unterschiedlich. Der Name meines Hauptcharakters hat zum Beispiel leine Bedeutung, die ihm speziell zugedacht ist. Mir gefiel einfach schon immer der Name Iain. Und O'Leary passte so schön dazu. Um diesen Namen hab ich dann meinen Charakter kreiert, ihn praktisch so beschrieben, wie ich mir jemanden mit diesem Namen vorstellen würde :mrgreen:

Dann gibt es natürlich noch die Namen, wo ich wirklich versucht habe den Charakterzügen der Person gerecht zu werden. Aidan Miller zum Beispiel. Der Vorname bedeutet irgendwas mit Feuer und der Charakter ist ein Feuerwehrmann und später ein Feuerdämon(verschnitt).

Bei Dämonen oder Fabelwesen oder bei Personen aus einem ausgedachten Volk ist es schwierig und einfach zugleich den passenden Namen zu suchen. Bei denen kann man sich entsprechende Bedeutungen zurecht legen. Man kann selbst bestimmen, dass eben dieser Name die und die Bedeutung hat, ist ja ihre eigene Sprache. Aber man muss einen Namen kreiren. Das ist der schwierige Teil. Ich versuche da immer den Namen wenigstens vom Klang her so erscheinen zu lassen, dass er zum Charakter der Person passt. In diesen Fällen gehe ich in der Regel nach dem Klang. Ich spiele mit den Buchstaben und wenn eine Buchstabenkobination mir regelrecht entgegenschreit "Ich bin der passende Name für diesen Charakter", dann steht der Name fest. Solche ausgedachten Namen sind dann meist eher kurz zu halten, man soll ihn sich ja wenigstens ein bisschen merken können (aus Erfahrung weiss ich, dass ich zu schwere Namen einfach überlese und überspringe, was eine Identifizierung des Lesers mit der Figur doch ziemlich nachteilig entgegen hält.)

_________________
I only want to be a free spirit
Is there a moment greater than one, to make someone proud
(= gibt es eine schöneren Moment als der, jemanden stolz zu machen?)

And he dreamed of another world
In another time, And another place
Where no man
Has to wear a sign
Saying where he's from
Saying what's his race


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker