Aktuelle Zeit: 10. Dez 2016, 07:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Bitte achtet hier besonders auf Qualität. Achtet darauf, dass nur ernsthafte Kritik, Vorschläge, Bestätigungen und Erfahrungen gepostet werden. Ein zusätzlicher Moderator wird sich um diesen Bereich hier kümmern.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Von der Idee zum Roman
BeitragVerfasst: 28. Jan 2011, 16:03 
Offline
Administration
Administration
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 414
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo ihr Lieben,
ich nehme mir nun mal die Zeit und schreibe einen Beitrag über die Entwicklung einer Idee bis zum vollendeten Roman. Ich mache das, weil ich mir selber nicht im klaren bin, wie man das bewerkstelligen kann.
Klar, es gibt viele Seiten, welche Informationen zum Plotten, Informationen zur Charakterentwicklung etc. beinhalten.
Allerdings muss ich aus diesem Gewusel einen eigenen, individuell Vorgang gestalten.
Natürlich wird mein individueller Vorgang euch so nichts nützen, denn ihr seit nun mal ihr und ich bin ich, aber es hilft euch vielleicht zu verstehen, zu verstehen, wie ihr euren Vorgang entwickeln könnt.
Ihr könnt diesen Entwurf, meinen Vorgang, abändern, wie ihr wollt, ihr könnt Vorgänge vertauschen, oder ihn so nehmen, wie ich ihn entwickelt habe.

Ich habe zahlreiche Tipps bekommen. Meine Kollegin Steffi, als auch einige Mitglieder haben mir geholfen, auch forumextern habe ich so manch einen sinnvollen Tipps bekommen.
Als dass war hilfreich, jetzt muss ich mein Wissen sinnvoll zusammenwürfeln, das Resultat kräftig mit einer Prise Individualität würzen und ...vòila...mein Vorgang zum Schreiben eines Romanes ist erschaffen.
Vor allem haben mir fine quill, Steffi und Schriftsteller-werden.de geholfen, sie haben mich alle samt inspiriert und nun muss ich etwas zurückgeben, meinen Beitrag.
Ihr könnt gerne, wenn ihr etwas ergänzen wollt, euch bei mir melden, ich werde es dann ggf. abändern.

Nun genug Abschweife! Fangen wir an!


Vorerst habe ich Lust jene, welche denken sie könnten mal so eben einen fertigen Roman aus den Ärmel schütteln, enttäuschen.
Tut mir leid, aber das wird nichts!c(: Ein Roman ist mit Sicherheit kein Kinderspiel, immerhin gibt es Leute (meistens sehr arme Leute :D) die verdienen ihr Geld damit. Es ist eine richtige Aufgabe, eine welche völlige Aufmerksamkeit fordert. Für die Leser, welche bis jetzt voller Überzeugung waren, dass die ,,Ich-schreibe-in-einer-Woche-einen-Bestseller" Nummer klappt, die muss ich enttäuschen. Das klappt eben nicht!
Ich will ehrlich sein! Die naiven Gemüter, die der Überzeugung waren, das klappt mal so eben, die will ich jetzt mal geradewegs zur Besinnung verhelfen.


1) Nein, einen guten Roman kann man nicht in einer Woche schreiben.
2) Es gibt Leute, die schreiben mehrere Jahre einen Roman und er kommt dann nach der Vollendung trotzdem nichts raus
3) Es gibt hundertmal mehr unveröffentlichte Geschichten, als veröffentlichte
4) Wenn man es dann zur Veröffentlichung schafft, wird man in 99% aller Fälle nicht reich, nein, man kann noch nichtmal davon leben.
5) Es gibt Leute die bereiten mehrere Monate einen Roman vor.
6) Es gibt mehr unvollendete als vollendete Geschichten


Ich hoffe, das hat schonmal ein wenig zur Bessinung verholfen. Wenn ihr das nicht in Kauf nehmen könnt, dann wäre das Weiterlesen Zeitverschwändung. Einverstanden? Okay, dann geht's weiter.

Tatsächlich erfordert eine sorgfältige Vorbereitung genauso viel Arbeit, wie das Schreiben selbst. Manche bevorzugen es, einfach zu schreiben, ohne Planung. Steffi zum Beispiel tut das und ihre Resultate sind gerade zu phantastisch, allerdings bin ich der Meinung, dass ein ordentlicher Plot (Geschichtsplanung) dazu gehört.
Ich brauche es einfach und dazu geibt es eine einfach Begründung:
Wenn du deinen Roman nicht sorgfältig planst, wenn du keine Wendungen einplanst, oder verborgene Geheimnisse, so kannst du sie fast unmöglich später hineindichten. Du kannst den Leser kauf überraschen.
Ein Beispiel, ein sogar ziemlich gutes Beispiel ist Cody Mcfadyen (Mein Lieblingsautor :D).
Im ersten Teil seiner Reihe läuft alles auf einen Täter hinaus, es werden Spuren verstreut, kleine Merkmale eingebaut, und trotzdem ist der Leser am Ende geschockt.
Oder bei J.K Rowling und ihre Harry Potter-Serie. Dort werden in den ganzen Büchern kleine Spuren und Anspielungen eingebaut, welche du bei einer ganz spontanen Wendung nicht eingebaut hast, du hast es einfach nicht eingeplant, du kennst deine Geschichte nicht.

Um das zu verhidnern gibt es den Plot. In dem Plot kalkulierst du sämtliche Wendungen ein. Ohne auch nur einen Charakter zu kennen planst du die Geschichte. Du kannst sie zum Beispiel vorübergehend ,,Figur1", ,,Figur2" ... nennen.
Du kalkulierst also jede Wendung ein, jeder Rückschalg, einfach alles. Das zunächst in kleinen Stichpunkten.

Beispiel:

- Figur1 träumt von einer fabelhaften Stadt mit Elfen, hellsehenden Maulwürfen etc.
- Aber die Welt spiegelt auch ihre ihre Albträume
- Daraus entsteht die Verbotene Stadt
- Figur2 aus der Verbotenen Stadt klaut aus einer Stadt namens Bloomstedt das Elixier des Lebens
- Das Leben der Elfen ist bedroht, denn der Zauber kann gebrochen werden
- Figur3 kommt, er hilft den Elfen, das Elixier zu erobern und die Verbotene Stadt zu zerstören
- Die Schlacht beginnt
- Figur1 wird stark verletzt, ihr Leben hängt am seidenden Faden
- Figur3 rettet sie aber...
...


Das war der kleine Plot. So würde ich ihn gestalten. Wenn du den angefertigt hast, dann speichere ihn am besten in einen schlichten Ordner auf dem PC. Vorab würde ich auch keine Unterordner anlegen, die brauchst du erstmal nicht.
Ich an deiner Stelle würde das nun erstmal ein paar Tage ruhen lassen. Ich selber bin nämlich zu den Entschluss gekommen, dass kurze Pausen sehr inspirierend sein können und man sichn ein wenig von der Idee befreit hat und nun objektiv die Idee begutachten und ggf. korrigieren kann.
Ja, korrigiere erstmal, es ist dein Plot, änder ihn wie du willst, er gehört dir!
Jetzt ist es schon entschieden, ob sich daraus etwas entwickeln kann oder nicht. Du hast nun deine Idee ganz grob aufs Blatt gebracht. Ist sie gut, so stehen die Chancen besser, dass du einen guten Roman schreibst, ist die Idee schlecht, so hast du so ziemlich gar keine Chance auf eine Veröffentlichung. ;)

Nun würde ich mich ein wenig entspannen, vielleicht sogar einen ganzen Tag und mir nur Gedanken man, nichts als Gedanken. Nimm dir die Zeit und mache dir Gedanken. Gedanken. Gedanken.
Schalte völlig ab, und ruhe dich aus, und lese vielleicht, oder lass dich anderwärtig inspirieren.
Dadurch wirst du sicher einige neue Ideen haben, welche du nun beim nächsten Schritt gebrauchen kannst, dem erweiterten Plot.
Du legst ein neues Dokument an, bei zum Beispiel Word. Dort kopierst du die alte Idee rein und machst aus den Stichpunkten einzelne Sätze. Du veränderst vielleicht noch einiges, oder streichst es. Und erläuterst vielleicht noch mehr durch einen weiteren Satz.

Beispiel:

- Figur1 träumt von einer fabelhaften Stadt mit Elfen, hellsehenden Maulwürfen, diese Welt spiegelt ihr Ich wieder. Ihre innigsten Albträume, aber auch größten Wünsche werden in dieser Welt wahr.
- Aber die Albträume werden immer heftiger, denn Figur1 wird erwachsen und Ängste weichen den Träumen. Die Fabelwelt droht zu zerbrechen.
- Die Ängste (Verbotene Stadt) greifen die Gute Stadt an und reißen alles an sich. Figur1 wird immer erwachsener, sie muss sich vor ihren Ängsten retten.
- Figur2 aus der Verbotenen Stadt klaut aus einer Stadt namens Bloomstedt das Elixier des Lebens. Der Krieg entfacht, das Elixier muss zurück.
- Das Leben der Elfen ist bedroht, denn der Zauber der Guten Stadt kann gebrochen werden und alle werden sterben und Figur1 wird erwachsen.
...


So meine Lieben, dieses Dokument speichert ihr nun ab und habt vòila den erweiterten Plot. Der sollte schon um einiges länger sein und führt euch ein Bild vor Augen.
Zum Schluss kommt der große Plot. Für den solltet ihr euch mindestens eine Woche Zeit lassen, denn dieser bietet die Grundlage eurer Geschichte.
Dieser Plot macht aus den einzelnen Punkten kleine Texte.
Ihr solltet nochmal mehrfach an der Idee basteln, sie abändern bis sie eurer Meinung nach perfekt ist. Dann lasst ihr sie wieder ruhen und fragt ggf. vertraute Personen nach deren Meinung, lässt dich anregen, und änderst wieder.
Irgendwann wirst du dann eine vollständig und durchdachte Story in den Händen halten, auf welche sich wunderbar bauen lässt.

Nun, der Plot ist geschaffen. Wenn er gut ist, habt ihr eine gute Grundlage, allerdings entscheidet das allein noch lange nichts. Alle Faktoren müssen stimmen. Du brauchst zu dem Plot Charaktere, einen guten Schreibstil, Recherche etc.

Der nächste Schritt ist die Charakterentwicklung, welche sich wieder aus mehreren Faktoren zusammensetzt.
Du verleihst nun Figur1, Figur2, Figur3 etc. eine Persönlichkeit und einen Namen.

Erstmal musst du dir einen Namen ausdenken, !!!und!!! das ist einer der entscheidensten Faktoren der Charakterentwicklung, denn es gibt Leute, die schreiben ganze seitenlange Texte darüber. Ich will es etwas kürzer halten. Du solltest bei der Namenssuch auf folgende Punkte achten:


- Recherchiere gut, denn dein Name sollte zu der Zeit und dem Ort in der die Geschichte spielt passen
- Du solltest keine allzu lange Namen verwenden, denn der Leser sollte sie sich leicht merken können
- Nicht allzu spezifische Namen

_________________
[img][IMG]http://i56.tinypic.com/mwvexf.jpg[/IMG][/img]


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker